Blockchain-Technologie und ihre Anwendungsmöglichkeiten in der Finanzbranche

Blockchain- Technologie und ihre Anwendungsmöglichkeiten

Die Blockchain-Technologie gehört zu den prominentesten und dynamischsten technologischen Entwicklungen der Gegenwart. Sie bietet viele Anwendungsmöglichkeiten, darunter auch im Finanzsektor.

Auch wenn der Bitcoin und andere digitale Devisen immer wieder Zündstoff für Kontroversen liefern, sind die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten der Blockchain-Technologie nicht von der Hand zu weisen. Im Finanzsektor, vor allem in der Vermögensverwaltung, ergeben sich mit der Blockchain und der Tokenisierung neue Möglichkeiten. Die Blockchain-Technologie schafft neue digitale Geschäfts- und Anlagemodelle. Verschiedene Finanzprodukte werden damit auch für Kleinanleger zugänglich. Es gibt gegenwärtig drei Anwendungsszenarien im Finanzsektor.

Tokenisierung illiquider Vermögenswerte
Zahlreiche Vermögenswerte wie Kunstgegenstände, Oldtimersammlungen oder exklusive Immobilien sind illiquide und stellen für Banken eine größere Herausforderung als liquide Vermögenswerte wie Aktien oder Investmentfonds dar. Für Investoren sind solche Geldanlagen oft mit hohen Eintrittsbarrieren verbunden. Die Blockchain-Technologie ermöglicht die Tokenisierung solcher Vermögenswerte. MatrixChange ist ein Spezialist für die Tokenisierung und hat sie mit Hilfe der Blockchain-Technologie schon für verschiedene Objekte durchgeführt. Finanzinstitute können mit der Tokenisierung auf der Grundlage der Blockchain-Technologie solche Vermögenswerte für einen breiteren Investorenkreis öffnen.

Investition in digitale Devisen
Gerade in Zeiten der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank sollten Anleger über ein breit gefächertes Portfolio verfügen. Die Digitalisierung eröffnet neue Chancen der Vermögensbildung für eine breite Masse. Kryptowährungen und andere digitale Assets sind alternative Anlagemöglichkeiten, die durch gute Renditechancen, Komplexität, Volatilität und ein nicht zu unterschätzendes Risiko gekennzeichnet sind. Potentielle Anleger müssen über Chancen und Risiken aufgeklärt werden. Die Blockchain-Technologie reduziert die technischen Hürden und Sicherheitsbedenken für die Finanzinstitute und deren Kunden. Die digitalen Assets ermöglichen bessere Stückelungsoptionen, die ein breit gestreutes Portfolio und den Zugang auch mit geringen Beträgen erlauben.

Dezentrale Finanzwirtschaft (DeFi)
Die dezentrale Finanzwirtschaft (dezentralized Finance) setzt den zentral organisierten Finanzdienstleistungen ein dezentrales Modell entgegen. Eine Quasi-Monopolstellung wie bei den zentral organisierten Finanzdienstleistungen wird ausgeschlossen. Im Bereich DeFi erlaubt die Blockchain-Technologie Smart Contracts, mit denen Transaktionsdaten im Distributed Ledger gespeichert werden. Die Smart Contracts auf der Grundlage der Blockchain beinhalten Regeln für Transaktionen. Sie ersetzen einen vertrauenswürdigen Vermittler und ermöglichen die Interaktion der Investoren miteinander. Für das gesamte wirtschaftliche Leben eröffnet die dezentrale Finanzwirtschaft und damit auch die Blockchain eine Vielzahl an Möglichkeiten.

Lernen Sie jetzt unsere Spezialisten für Anlagen in Blockchain-Technologien in einem unverbindlichen Gespräch kennen. Lassen Sie sich von unseren Spezialisten kostenfrei beraten indem Sie Ihre Daten in das Kontaktormular eingeben. 

    Related Posts

    Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

    Translate »