FAQ / Support

Unser Service steht quasi Jedermann/-Frau weltweit zur Verfügung.

Bevor Du aktiver Teil der MatrixChange-Community wirst, gibt es ein paar wenige Dinge zu beachten:

  • Du musst mindestens 18 Jahre alt sein
  • Du musst erfolgreich das KYC-Verfahren abschließen
  • Du musst in einem der Länder ansässig sein, in denen unser Service angeboten wird

Du erfüllst alle Anforderungen? Dann verliere keine Zeit und registriere dich noch heute, um Teil der MatrixChange-Community zu werden.

Die Registrierung auf der MatrixChange ist relativ einfach. Sie geben Ihre persönlichen Daten ein, bestätigen Ihre E-Mail-Adresse und verifizieren Ihre Person mittels KYC-Verfahren. Schon können Sie aktiv am Handeln teilnehmen.

Der „Know Your Customer“ Prozess, auch als KYC bezeichnet, ist in einfachen Worten das Prinzip, die Identität unserer Kunden zu überprüfen, bevor sie aktiv auf unserer Plattform handeln können.

Der Begriff KYC wird innerhalb regulierter Sektoren manchmal auch als AML-Prozess (Anti Money Laundering) bezeichnet; beide sind vergleichbare Prozesse beim Onboarding eines neuen Kunden.

Wir bieten leider keine Verifizierung über Support-Tickets, per Post, per E-Mail oder persönlich an. Der einzige Weg, um verifiziert zu werden, ist durch unser Verifizierungs-Partnerunternehmen.

Durch regulatorische Vorgaben ist es uns nicht möglich, FIAT-Gelder für den User zu verwahren. Der Handel ist aus diesem Grund ausschließlich über die Referenzwährung ECpay möglich. Diese kann dann über die P2P Plattform direkt mit anderen Usern in Euro gehandelt werden.

In naher Zukunft wird es auch möglich sein, Kryptowährungen direkt gegeneinander zu handeln.

ECpay ist quasi das Zahlungsmittel auf der MatrixChange

Egal ob Sie Krypto-Währungen oder „Sachwert“-Token kaufen möchten, der ECpay ist die Referenz-währung mit der Sie Ihren Kauf bezahlen.

Dabei entspricht ein ECpay immer genau einem EURO (Wechselkurs ECpay/Euro = 1:1).

Technisch handelt es sich um einen ERC-20 Token, einem digitalen Asset, welches auf der Blockchain basiert und dem ein fester Wert zugeschrieben wird.

https://matrixchange.eu/tokenisierung

Selbstverständlich. Die Wahl in wie viele Projekte man investiert obliegt ausschließlich dem User. In der Regel ist ein Investment bereits ab einem Token möglich.

Ihre persönlichen Daten werden von uns nicht zu Marketingzwecken an Dritte verkauft. Für weitere Informationen lesen Sie sich bitte unsere Grundsätze über Datenschutz und Sicherheit durch. Dort finden Sie ausführlichere Informationen, wie wir mit den von Ihnen bereitgestellten Daten umgehen.

Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist auch bekannt als 2FA und ermöglicht Online-Banking und Online-Zahlungen. Sie erhalten ein Einmal-Passwort (OTP) von Ihrer Bank und geben es ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden, sich in ein Konto einzuloggen oder online zu bezahlen.

Sie können OTPs entweder über eine mobile App empfangen, bei der normalerweise ein QR-Code auf dem Bildschirm gescannt wird, oder per SMS. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass eine der beiden Methoden fehlschlägt, steht die andere als Alternative zur Verfügung. Sollten beide Methoden fehlschlagen oder nicht verfügbar sein, z. B. wenn Sie im Ausland Schwierigkeiten haben, Nachrichten zu empfangen, können wir OTPs über das Telefon bereitstellen.

Sobald Sie 2FA für Ihr Konto aktiviert haben, wird es bei jedem Zugriff auf Ihr Konto über unsere Online-Handelsplattform und mobile Apps zu einem  Online-Handelsplattform und mobile Apps zu einem  obligatorischen Schritt im Anmeldevorgang.

Die MatrixChange bzw. MatrixChain selbst bietet keine Anlageberatung an. In unserem Partnernetzwerk finden Sie entsprechend Unternehmen. 

https://matrixchange.eu/vertrieb/

„Know your Customer“-Prozesse sind grundsätzlich dazu da, Unternehmen vor Betrug und Verlusten durch illegale Transaktionen zu schützen. KYC-Prozesse haben sich schon seit einiger Zeit ausgeweitet und weiterentwickelt, denn kriminelle Aktivitäten wie Korruption, Terrorismusfinanzierung und Geldwäsche nehmen kontinuierlich zu.

KYC-Prüfungen haben sich nun zu einem zwingenden Instrument zum Schutz der Finanzinstitute auf der ganzen Welt entwickelt. Sie könnten mit möglichen Bußgeldern oder Reputationsproblemen konfrontiert und sogar sanktioniert werden, wenn Sie diese Richtlinien nicht einhalten und festgestellt wird, dass Sie Geschäfte mit einem Terroristen oder Geldwäscher machen.

Stellen Sie uns hier Ihre Fragen!

Wir beantworten sie gern.

    Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

    Translate »